Das STAPS Team

Unsere Experten begleiten Sie auf dem Weg zum sportlichen Erfolg

STAPS ist entstanden, weil die Sportler es wollten

Im STAPS-Team vereinen wir die Sportwissenschaft mit unseren Erfahrungen aus Profi- und Amateursport und übertragen unsere Expertise auf jeden einzelnen STAPS-Sportler. Unsere Trainer und Experten von STAPS sind Absolventen oder Studierende spezifischer Masterstudiengänge mit den Schwerpunkten der Leistungsphysiologie und Trainingslehre und zudem selber begeisterte Ausdauersportler. Die eigene fachliche und praktische Weiterentwicklung steht für uns im Vordergrund, um unsere Expertise fortlaufend zu erweitern. Unser Know-How bringen wir täglich in die STAPS-Trainingskonzepte ein, um so unsere Athleten auf Ihrem Weg zum sportlichen Erfolg bestmöglich zu begleiten.

Unser wohl größtes eigenes Ziel haben wir aber schon erreicht: Wir durften unser Hobby zum Beruf machen und können jeden Tag aufs Neue unsere Leidenschaft für den Ausdauersport mit unserem Team und unseren Sportlern teilen!

bjoern-geesmann_staps-teamBjörn Geesmann

Björn ist Geschäftsführer des Instituts und betreut neben einigen Profisportlern auch Amateur- und Hobbysportler bei STAPS. Der Experte für Ultra-Ausdauerbelastungen ist u.a. Team-Trainer des Tirol Cycling Teams und selber leidenschaftlicher Radfahrer.


Björn beendete sein Studium des Master of Science „Exercise Science and Coaching“ 2012 an der Deutschen Sporthochschule in Köln (Abschlussnote: 1,5). Er schrieb seine Masterarbeit über physiologische Auswirkungen einer Ultra-Ausdauerbelastung und promoviert seit 2013 zur „Energetik bei Ultra-Ausdauerbelastungen“. Er ist seit 2008 im STAPS-Team und betreute seitdem über 250 Sportler persönlich.

Größte Erfolge als Trainer: Deutscher Meister Straße (2015) und Zeitfahren (2016) mit Trixi Worrack, Platz 5 & 10 der Solo-Kategorie beim RAAM 2014 (Stefan Schlegel & Guido Löhr), Sieg und Streckenrekord im 2er-Team beim RAAM 2014 (Heinemann XP-Team), Ironman-Europameister und Ironman-Weltmeister ( AK 30-34) in 2013 sowie Platz 3. der Profi-Wertung beim Ironman Mallorca 2014 mit Astrid Ganzow, über 15 WM-Qualifikationen auf der Ironman und 70.3.-Distanz, zahlreiche Erfolge mit dem Tirol Cycling Team.

STAPS-Trainingsexperte Hosea Frick

Hosea Frick

Hosea ist seit 2014 fester Bestandteil des STAPS-Teams, betreut Sportler verschiedenster Leistungsklassen und leitet stellvertretend das Kölner Institut. Er schrieb seine Bachelorarbeit über die Muskelaktivitäten in Verbindung zu Vibrationen im Radtraining und ist unser Experte rund um das Thema Regeneration.


Hosea beendete seinen Bachelor of Science in Sport und Leistung an der Deutschen Sporthochschule in Köln mit der Abschlussnote 1,7 und schrieb seine Bachelorarbeit über eine Untersuchung zu Belastungen auf dem Radergometer mit und ohne Vibrationen. Er schreibt aktuell seine Masterarbeit über muskuläre Regenerationen nach extremen Belastungen. Ist seit 2014 im STAPS-Team und seitdem für zahlreiche Sportler aus den unterschiedlichsten Disziplinen tätig. Seit unserer Erweiterung ist er stellvertretend für das Kölner Institut verantwortlich.

STAPS-Trainingsexperte Marc Sauer

Marc Sauer

Marc ist passionierter Marathonläufer und gerade auf dem Weg zum Triathleten. Während des Studiums befasste er sich mit Belastungen in der Weltraumforschung und bringt diese Expertise heute in die STAPS-Trainingskonzepte ein. Der Wahl-Hamburger leitet unser Institut in der Hafenstadt.


Marcs aktuelle Halbmarathon-Bestzeit steht bei 1:24h, gelaufen beim Bonn Halbmarathon im April 2015. Nach seinem Studium der Sportwissenschaft an der Uni Konstanz studierte Marc bis 2015 den Master of Science in Exercise Science & Coaching an der Deutschen Sporthochschule Köln. Er sammelte bereits während seines Studiums Erfahrungen im Bereich der Weltraumphysiologie und arbeitete für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Er ist seit 2014 im STAPS-Team und betreut unter anderem die norwegische RYE XP-Mannschaft, die in 2015 das Radrennen Trondheim-Oslo eindrucksvoll gewinnen konnte und ist zudem der absolute Lauf-Experte bei STAPS.

STAPS-Trainingsexperte Jonas Kraienhorst

Jonas Kraienhorst

Jonas ist schon seit 2011 bei STAPS und ist speziell für die Langstrecken zuständig. Er schreibt seine Masterarbeit über die physiologischen Auswirkungen des Race Across Americas, bei dem er im letzten Jahr als Teil des Heinemann XP-Teams den Streckenrekord im 2er-Team aufstellte.


Jonas beendete seinen Bachelor of Science in Sport und Leistung an der Deutschen Sporthochschule Köln in 2013 und schrieb seine Bachelor-Arbeit über die „Erfassung von Parametern des Energie- und Flüssigkeitshaushalts bei einer Ultra-Ausdauerbelastung“ (Note: 1,3). Jonas studiert seit 2013 den Master of Science in Exercise Science & Coaching an der Sporthochschule in Köln und ist seit 2011 im STAPS-Team. Er zählt bei STAPS zu den Experten auf dem Ultra-Ausdauerbereich und ist vor allem für Radmarathon-Fahrer und Langstrecken-Triathleten zuständig. Jonas begleitete das Heinemann XP-Team 2011 bei Paris-Brest-Paris und 2014 beim Race Across America.

STAPS-Trainingsexperte Gregor Eichhorn

Gregor Eichhorn

Gregor studierte bis 2014 Leistungsphysiologie an der University of Brighton und ist seit 2015 Teil des STAPS-Teams. Er sammelte bereits reichlich Erfahrungen in verschiedenen internationalen sportwissenschaftlichen Instituten und spricht fünf Sprachen.


Gregor studierte Leistungsphysiologie an der University of Brighton und schrieb seine Masterarbeit zu „The Effect of Inspiratory Muscle Training on Intermittent Sprint Performance in Hypoxia“. Er ist spezialisiert auf dem Gebiet der Physiologie unter besonderen Umweltbedingungen (Hitze, Kälte, Hypoxie) und bringt seit Anfang 2015 seine Expertise im STAPS-Team ein. Er sammelte bereits einige Berufserfahrung in der Leistungsdiagnostik und Athletenbetreuung im europäischen Ausland. Dabei betreute er Profisportler aus den unterschiedlichsten Sportarten wie dem Triathlon und Radsport, aber auch dem Fußball und der Formel 1.

STAPS-Trainingsexperte Martin Benthack

Martin Benthack

Martin ist Absolvent der Sporthochschule Köln und seit 2016 Mitglied des STAPS-Teams. Der Hobby-Mountainbiker absolvierte ein Auslandssemester in Neuseeland und schrieb seine Bachelor-Arbeit am Institut für zelluläre und molekulare Sportmedizin der DSHS.


Martin ist seit 2015 Bachelor-Absolvent des Studiengangs „Sport und Leistung“ der Deutschen Sporthochschule Köln. Seine Abschlussarbeit schrieb er über den Einfluss von Leber-Rezeptoren auf die Ausprägung einzelner Muskeln am Institut für zelluläre und molekulare Sportmedizin der DSHS Köln.

Seit 2016 gehört Martin zum STAPS-Team und ist in unserem Hamburger Institut ansässig.

Lukas Naegele Lukas Nägele_Trailrunning_STAPS-Team

Lukas‘ aktuelle Marathon-Bestzeit steht bei 2:28:38h. Der gebürtige Freiburger studierte Sportwissenschaften in Köln und Freiburg und verstärkt das STAPS-Team seit 2016. Neben seiner sportwissenschaftlichen Expertise bringt Lukas seine großen Erfahrungen aus dem Laufsport in das Team ein.


Lukas schrieb 2013 seine Bachelor-Thesis an der DSHS Köln über metabolische und hormonelle Auswirkungen im Anschluss an unterschiedliche Belastungsformen auf dem Rad. Im Anschluss zog es ihn, nicht zuletzt aufgrund der besseren Trainingsbedingungen, zurück in seine Heimatstadt Freiburg, in der er seinen Masterstudiengang erfolgreich absolvierte. Das Studium hielt ihn dabei nicht von seinen sportlichen Ambitionen ab. In 2014 und 2015 konnte er jeweils den Freiburg Marathon gewinnen. Mittlerweile führte ihn der Weg eher zum Trailrunning, wo er in 2016 die Zugspitz Trailrun Challenge gewann.

STAPS-Trainingsexperte Sebastian Weber

Sebastian Weber

Sebastian gründete 2006 das STAPS Institut und steht heute noch mit Rat und Tat zur Seite. Er ist seit vielen Jahren Headcoach in diversen World-Tour-Teams und erhielt während seines Studiums an der Deutschen Sporthochschule Köln einen Preis für die beste Diplomnote in kürzester Zeit.


Er begann 2007 nach dem Diplom-Studium der Sportwissenschaft an der Deutschen Sporthochschule Köln seine Karriere im Profi-Radsport beim neuformierten Team Telekom. Seit dem betreute er von 2008-2011 das Team HTC-Highroad, 2012 & 2013 das Team Katusha und ist seit 2014 für das Team Cannondale bzw. Cannondale-Garmin zuständig. Neben seiner Team-Trainer-Tätigkeit betreut Sebastian weitere Profi-Radsportler wie Tony Martin und sammelte in seiner bisherigen Karriere zahlreiche internationale Erfolge. Er entwickelte an der Deutschen Sporthochschule die STAPS-Methode und gründete daraufhin in 2006 das STAPS Institut dem er heute noch in beratender Funktion zur Seite steht.